Förderprojekt Parzivalschule Aachen

(Bericht von Helma Leon)

Auch in diesem Jahr hat wieder eine 9. Klasse der Parzival-Schule ihr Landwirtschaftspraktikum auf Gut Wegscheidt gemacht. Die Schüler der Parzival-Schule teilen ihr Praktikum zeitlich in zwei Blöcke: im Mai wird während zwei Wochen Unkraut gejätet und die Pflanzen auf vielfältige Art und Weise gepflegt, im Herbst wird hauptsächlich geerntet.

Wir erlebten im Mai, wie Schwalbenschwänze aus ihren Puppen schlüpften. Frau Bosse hatte sie im Laub des Fenchels in der Scheune überwintert. Etwas ganz Besonderes ist das Herstellten der verschiedenen Demeter-Präparate zur Verbesserung des Komposts. Ein Beispiel, was wir mit den Schülern durchführen dürften: Brennnesseln werden in einem Tontopf eingegraben, ein Jahr später wird dieses Brennessel-Präparat dem Kompost wie Impfstoff zugesetzt.

In diesem Herbst zog die gleiche Klasse, die letztes Jahr ihr Landwirtschaftspraktikum gemacht hatte, mit Messlatten und Maßband auf den Kartoffelacker. Zwei Tage lang nahmen wir Maß und fertigten dann im Klassenzimmer eine maßstäbliche Karte des Ackers an.

Vielen Dank an den IBBBU, der jedes Jahr mit einer großzügigen Spende unsere Besuche dort unterstützt!

Herzliche Grüße

Helma Leon